Stellungnahme zum neuen Wohngebiet „Am Graben“ und Aufruf zur Stimmabgabe

In der Sitzung des Gemeinderats am 16. November 2020 erfolgte der Aufstellungsbeschluss für das neue, 7 Hektar umfassende Baugebiet „Am Graben“ am Weissacher Ortsrand. Bei dem Gebiet handelt es sich um die letzte noch nicht bebaute, potenzielle Erweiterungsfläche aus dem Flächennutzungsplan 2035.

Das Für und Wider der Baugebietserschließung wurde in der genannten Gemeinderatssitzung bereits ausgiebig diskutiert. Letztlich fand sich eine Mehrheit für das Wohngebiet, dennoch erfolgte der Aufstellungsbeschluss nicht einstimmig.
Zentrales Argument für die Erschließung ist die derzeit hohe Nachfrage nach Bauland in der Gemeinde. „Am Graben“ soll Wohnraum für mehrere Hundert Bürgerinnen und Bürger entstehen.

„Stellungnahme zum neuen Wohngebiet „Am Graben“ und Aufruf zur Stimmabgabe“ weiterlesen

Antrag auf Einsicht in alle Akten bezüglich Weissacher Geldanlagen seit 2018

Im Zusammenhang mit der Greensill-Insolvenz droht der Gemeinde Weissach der Verlust von Geldanlagen in Höhe von 16 Millionen Euro. Im Zusammenhang mit dieser Thematik beantragten wir am 28. März 2021 – erneut gemeinsam mit der Grünen-Fraktion – die Einsicht in alle Akten bezüglich Weissacher Geldanlagen seit 2018. Lesen oder downloaden Sie hier unseren überfraktionellen Antrag.

Stellungnahme und Anträge zum Sachstand bezüglich der Weissacher Geldanlagen bei der Greensill-Bank

Lesen und downloaden Sie hier unsere Stellungsnahme sowie unsere Anträge an Bürgermeister Daniel Töpfer zur Terminierung einer öffentlichen Gemeinderats-Sondersitzung in Folge der Pleite der Greensill Bank AG. Bei der Greensill-Bank hatte die Gemeinde Weissach in den Jahren 2019 und 2020 Geldanlagen in Höhe von etwa 16 Millionen Euro getätigt.

„Stellungnahme und Anträge zum Sachstand bezüglich der Weissacher Geldanlagen bei der Greensill-Bank“ weiterlesen

Der Brunnen in der Bergstraße bleibt – Vielen Dank!

Wir haben es geschafft! Unsere Unterschriftenaktion war ein voller Erfolg.

Mit insgesamt 386 Unterschriften im Gepäck konnte sich unser Begehren auch gestern im Gemeinderat durchsetzen. Der Rat sprach sich mit 18 Stimmen bei nur einer Gegenstimme für den Erhalt des Brunnenstandorts in der Bergstraße aus. Auch Bürgermeister Daniel Töpfer, der im Vorfeld noch Argumente gegen den Erhalt des Brunnens vorgebracht hatte, konnte von unserem Anliegen überzeugt werden und stimmte in der Sitzung für den Brunnen in der Bergstraße.

„Der Brunnen in der Bergstraße bleibt – Vielen Dank!“ weiterlesen